Viele Aktivitäten im Monat Mai

Die Organisatoren für die Neustart-Phase haben für den Monat Mai einiges geplant.

Die Proben nehmen langsam Fahrt auf Wir stellen fest, dass kein(e) Meister(-Sängerin) vom Himmel fällt und es ohne Übung nicht geht. Die Lieder sind im Ohr, man muss jedoch in den meisten Stimmen etwas völlig anderes als die bekannte Melodie singen. Das will geprobt werden und gilt für alle, für die Neuanfänger ebenso wie für die alten Hasen. Der Spaß stellt sich ein, wenn man von Probe zu Probe bemerkt und hört, dass es immer besser klingt. Und wir haben ja bis zum Konzert noch etwas Zeit.

"Musikalisches Grillevent"

Das Wetter scheint auf unserer Seite zu sein. (Loss de Sunnesching...) 

Die Wetterprognose sagt für Samstag, 12. Mai um 16.00 Uhr 24 Grad und um 22.00 Uhr 20 Grad voraus. Wenn's so kommt, was will man mehr.

Wir freuen uns für die neue Gruppe auf die Möglichkeit zum "Kennenlernen", "Quatschen" und "Schwofen". Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Getränke, Grillgut und Baguette sind geordert. Einige Sängerinnen werden Salate mitbringen. Vielen Dank hierfür. Getränke und Speisen sind frei. Für diejenigen, die die Kasse etwas entlasten wollen stellen wir ein Sparschwein auf.

Der perfekte Einstieg für "Nachzügler",

die es bisher noch nicht zu uns geschafft haben.

Mitgliederversammlungen

Die Mitgliederversammlungen der beiden Männerchöre Westerhausen und Hanfmühle haben ein Gremium aus den beiden Vorständen mit der Ausarbeitung eines Verschmelzungsvertrages mit dem Ziel der Neugründung des >Chor der Zukunft< beauftragt. Aus dem Kreis der "Neumitglieder" sollten 2-4 Sänger(-innen) in dem Gremium mitarbeiten, die auch den Entwurf für die Satzung des neuen Chores erarbeiten.

 

Pankratius wird unser neuer Ehren-Eisheiliger 

Beim „Chor der Zukunft“ war für den 12. Mai 2018 ein „musikalisches Grillevent“ geplant. Lange Zeit vorher verfolgte man mit bangen Blicken die Wetterprognosen, da man doch den Termin versehentlich mitten in den Zeitraum der „Eisheiligen“ gelegt hatte. Jedoch mitten in einen Temperaturabfall legte sich Pankratius für uns mit 26 Grad und Sonnenschein mächtig ins Zeug, ehe Servatius an Muttertag die Temperaturen wieder um 10 Grad fallen lies und die Himmelschleusen öffnete. Unser aktueller Probentitel „Loss de Sunn eren“ wurde also von Pankratius erhört, so dass wir ihn deshalb zu unserem „Ehren-Eisheiligen“ ernennen.

 

Sonnenschein und gute Laune gehören zu einem gelungenen Event. Für den Sonnenschein sorgte also Pankratius, für die gute Laune die Sängerinnen und Sänger unseres Chores. Ein „musikalisches Grillfest“ in der Waldhütte in Kurscheid zur Pflege der Geselligkeit und zum Kennenlernen und gemeinsamen Schwofen kam genau zum richtigen Zeitpunkt unseres noch jungen Chores. Schnell wurde klar, dass sich hier eine tolle Gemeinschaft mit hohen Spaßpotential gefunden hat.

 

Für das leibliche Wohl mit kühlen Getränken, mit Leckereien vom Grill, leckere selbstgemachte Salate unserer Sängerinnen und Käseplatten war bestens gesorgt. Vielen Dank an alle, die hierzu beigetragen haben. Letztlich sind doch diese Annehmlichkeiten die Grundlage für eine gute Stimmung.

 

„Musikalisches Grillevent“ heißt aber nicht, dass die Musik nur aus Boxen schallte. Schließlich sind wir ein Chor. Lieder, die man von „Früher“ kennt und am Lagerfeuer gesungen hat, findet man in der „Mundorgel“. In einer speziellen Ausgabe für den „Chor der Zukunft“ fanden sich Lieder wie Bolle, der jüngst zu Pfingsten reiste, oder die armen Seeleute, die vor Madagaskar lagen und der Blick auf Colonia, dat fröher doch vill schöner wor. Chorleiter Michael Kühne packte sein Akkordeon aus und alle schmetterten die Lieder von früher.

Als besonderes Highlight stimmte man ein „Quodlibet“ an. Hierbei singen die Stimmen Sopran („Auf der Alm ertönt eine Lied), Alt („O, du lieber Augustin“), Tenor („Stiefel muss sterben“) und Bass („Meiner Katze tut der Bauch weh“) jeder ein eigenes Lied, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Singt man diese Lieder jedoch gemeinsam und gleichzeitig ergibt das nicht nur einen tollen harmonischen Klang, sondern der Spaß ist vorprogrammiert.

 

Am frühen Abend traten alle gut gelaunt den Heimweg an und man war sich einig:

„So etwas machen wir öfter“.

Start des Teams "Verschmelzung und Neugründung"

Dienstag, den 29.Mai 2018 um 19.30 Uhr,

Gasthaus "Im Wingert", Hennef - Lanzenbach

Nachdem der Gesang und die Proben erfolgreich gestartet sind, wollen wir auch dem "trockenen" Thema Vereinsrecht genüge tun und die beiden ehemaligen Gesangvereine miteinander "verschmelzen" und in eine Neugründung überführen. Hierzu sind einige Punkte zu erledigen um dem Vereinsrecht zu entsprechen, u.a. muss ein Verschmelzungs-vertrag ausgearbeitet werden, aber auch eine neue Satzung erarbeitet werden.

Zum Team werden die beiden Vorsitzenden und Kassierer der beiden MGV gehören.

Wir wollen aber mit dem >Chor der Zukunft<

einen Neuanfang und eine Neuausrichtung.

Deshalb sind interessierte neue Sängerinnen und Sänger zu Mitarbeit im Team eingeladen und ihre Ideen und Vorstellungen über die neue Ausrichtung des Vereins einzubringen.

Aktuell

Nächste Termine

 18.12.2019, 19.30 Uhr

Chorprobe

Alte Schule

Westerhausen

 

19Proben

bis Konzert

© 2017 MGV Westerhausen